Jacques' London Blog – Uni London, Arbeiten in London, Feiern in London, Leben in London, London Stories, Urbane Kultur, London Musik, Freunde in London – Jacques in London


Back on deck 2
meine lieben Arbeitskollegen beim Boatstrip - etwas skeptisch obs doch noch Regen gibt...

meine lieben Arbeitskollegen beim Boat-Trip - etwas skeptisch obs doch noch Regen gibt...

Am vergangenen Mittwoch stand wieder das quarterly Company Meeting mit anschliessendem Event an. Nach dem uns der Chef über Zahlen und Erfolge des letzten Quartals informiert hatte, spazierten wir gemeinsam zum Milbank Pier wo unser Boat stand, das uns 1 1/2 Stunden lang über die Themse kutschieren sollte. HR hatte diesmal also die Idee zu einer Boatstour. Diese war eigentlich angesetzt von Milbank bis nach Greenwich, allerdings mussten wir auf Höhe von Canary Wharf umdrehen weil die Strömung anscheinend zu stark war ^^Naja wenigstens spielte das Wetter mit, was hieß kein Regen…Der Captain machte nebenbei den Tourguide und informierte uns per Lautsprecher über die üblichen Sehenswürdigkeiten links und rechts des Themse-Ufers. Desweiteren gabs eine „Open Bar“ an Board = Freigetränke + schlechtgelaunte Barleute. Naja wir hatten unseren Spass und ich war mal wieder vor 19 Uhr betrunken. #england. Im September, Ende des nächsten Quarters, werden wir übrigens eine Tour durch den Buckingham Palace machen. Wenigstens mal etwas Kultur, lol.

Back on deck 2 weiterempfehlen

Add to FacebookAdd to DiggAdd to Del.icio.usAdd to StumbleuponAdd to RedditAdd to BlinklistAdd to TwitterAdd to TechnoratiAdd to FurlAdd to Newsvine



Alles Gute für 2009!
Januar 11, 2009, 8:42 pm
Filed under: Alltagsgeschichten, city news, Freunde, lil bit of this, lil bit of that | Schlagwörter: , , , ,

sylvester in London, Embankment

Hey, frohes neues Jahr an alle! Ich muss gestehen, dass ich trotz einer netten Sylvesternacht einige Startschwierigkeiten hatte, daher er auch nicht früher dazu gekommen bin, einen Eintrag zu posten. Der erste Arbeitstag letzten Montag war ganz schön zäh. Ich wär nach 2 Wochen Urlaub am liebsten im Bett liegen geblieben, als der Wecker um 7 Uhr klingelte. Als ich dann aber auf der Arbeit war und merkte dass es meinen Arbeitskollegen auch nicht besser erging, war es gleich schon nicht mehr so schlimm. Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Scheiss klat war es auch hier die ersten Tage des Jahres, auch wenn nicht ganz so schlimm wie im Rest Europas. -4 Grad sind tagsüber aber selbst für London verhältnismäßig kalt!

Jetzt bin ich langsam aber wieder im gewohnten Rythmus und, teu teu teu, immer noch voll gesund! War jetzt seit 19. November nicht mehr krank. Genau an dem Tag verflogen alle meine Erkältungen als Nina zurück nach London kam. Obwohl jeder um mich herum seit Anfang Dezember entweder mit Magen-Darm-Problemen oder ernsthaften Grippeerkrankungen zu kämpfen hatte, bin ich immer noch top fit! Seltsam…muss die Frau sein! Oder die netten Arbeitskollegen, oder meine Mitbewohnerinnen?

Nach einer Woche Deutschlandurlaub kam ich am 30. zurück nach Hause und feierte ins neue Jahr mit meinen Freunden in Embankment, am Themseufer. Wir tranken Proseco und Glühwein und schauten uns bei klirrender Kälte das Feuerwerk an. Robs Mitbewohner Markus traf ich sogar bereits am Tag davor, denn er und seine Freundin buchten zufälligerweise den gleichen Fulg zurück nach London wie ich.

Ich muss gestehen, noch zieht mich das dunkle und kalte Wetter etwas runter, aber man hat ja immer was worauf man sich freut. Kurzfristig sind dies in den nächsten Wochen ein Konzert von Cécile Verny Quartett in Düsseldorf, für das ich ein Wochenende rüber jetten werde und dann noch die Woche davor, denn da haben wir zum Abschluß des Quartals wieder Quarterly Company Event Day, was heisst, nur halben Tag arbeiten, Bier, Geschenke und Activties 😀

Also, allen meinen Visitorn wünsche ich ein erfolgreiches, gesundes und glückliches Jahr 2009! Kepp in touch!

J




%d Bloggern gefällt das: