Jacques' London Blog – Uni London, Arbeiten in London, Feiern in London, Leben in London, London Stories, Urbane Kultur, London Musik, Freunde in London – Jacques in London


Neue Single von Dizzee Rascal mit Armand van Helden

…heißt „Bonkers“ (= nuts/crazy) und rockt ohne Ende! Wird bestimmt der Hit in den kommenden Wochen. Check it out!

Neue Single von Dizzee Rascal mit Armand van Helden weiterempfehlen!
add to del.icio.us | Add to Blinkslist | add to furl | Digg it | add to ma.gnolia | Stumble It! | add to simpy | seed the vine | | | | post to facebook

Advertisements


twitter-guide für Anfänger

twitter guide für anfängerTwitter ist ja derzeit in aller Munde. Seit 2006 rockt twitter die USA und seit spätestens 2008 ist ganz UK im twitter-Fieber. Langsam aber sicher findet auch Deutschland Gefallen am twittern…da ich seit einigen Monaten jetzt schon beruflich wie auch privat am twittern bin, dachte ich, ich gebe mein Wissen und meine Erfahrung kurz weiter an alle, die noch nicht genau wissen was twitter ist und was man damit machen kann. Hier also ein kleiner twitter-guide für Anfänger.

Was genau ist twitter? – twitter ist ein sogenannter Micro-Blogging Service, den man zu den Social Networks zählt.

Warum Micro-Blogging? Man kann damit ähnlich wie bei einer SMS oder bei Status Updates bei facebook oder StudiVZ kurze Infos, News, Gemütslagen etc. posten, sogenannte „tweets“, bei jedem tweet allerdings nur 140 Zeichen verwenden. Links können in die tweets eingefügt werden. Wenn ein Link mehr als 30 Zeichen umfasst, wird er von twitter automatisch durch einen Shortening-Service (hier TinyURL) gekürzt.

Aber warum nur 140 Zeichen? – Ursprünglich sollte das Medium für den mobilen Gebrauch, sprich SMS verwendet werden. Es geht also darum kurze prägnante Informations-Häppchen zu veröffentlichen. Man muss mit 140 Zeichen auskommen, ist also in seinen Möglichkeiten begrenzt. Dies kann aber sehr spannend sein, da es die Kreativität und den Einfallsreichtum fördert und man eben auf den Punkt kommen muss! Alfred Hitchcock sagte immer, dass er sich bewusst in seiner Arbeit selbst limitiert (z.B. einen ganzen Film nur in einem Hinterhof oder in einem Appartment dreht), um kreativer zu sein und sich auf das Eigentliche seiner Arbeit, die Filmsprache zu konzentrieren.

Auf seinem twitter-Profil selbst, hat man nach der Anmeldung dann die Möglichkeit anderen Usern zu folgen (=following) und andere haben die Möglichkeit einem selbst und seinen Updates, die man postet zu folgen (=followers). Man sieht im Hauptfenster (=News-Feed) nur die News/Updates von den Menschen, denen man selbst folgt. Was man selbst veröffenlticht kann im News-Feed derer gelesen werde, die einem folgen (=von den eigenen followers, die man selbst hat).

Das für mich Spannende an twitter ist, dass man Informationen innerhalb kürzester Zeit, anscheinend schneller als mit allen anderen Internet-Medien verbreiten kann (wie man am Beispiel des Kollegen, der die Wasserung des Flugzeugs auf dem Hudson-River als erster, vor professinellen Medien, durch twitter veröffentlichte, sehen konnte). Gleichzeitig muss natürlich beachtet werden, dass alle Nachrichten kritisch betrachtet werden sollten, sprich der Wahrheitsgehalt hinterfragt werden sollte.

Hier nun ein kleiner Wegweiser, wie man twitter auch für geschäftliche Zwecke sinnvoll nutzen kann:

  • Man folgt interessanten und wichtigen Leuten der Industrie, in der man sich bewegt oder auf die man abzielt -> indem man Leuten folgt, kann man follower gewinnen!
  • Man sollte selbst viele Infos verbreiten, ich würde vorschlagen jeden Tag mindestens 3 tweets (nicht zu viele an einem Tag/hintereinander-> SPAM), um der Welt zu zeigen, dass man da und aktiv ist.
  • ACHTUNG: wichitg hierbei ist vor allem, dass man nicht wie ein automatisierter Service nur Updates über Programme, neue Services etc. herausposaunt, sondern auch zeigt, dass sich hinter dem twitter-Account ein normaler Mensch verbirgt, d.h. ruhig auch mal die unwichtigen Dinge, die man in seinem facebook-Statusupdate schreibt berichten und…
  • Zusätzlich sollte man mit sogenannten @replies auf tweets anderer eingehen. Diese werden dann wie normale Updates im News-Feed veröffentlich, sprich alle follower können sie sehen. Dazu tippt man im Textfeld ein „@“ und dahinter ohne Leerzeichen den Name der Person, der man antworten möchte.
  • Der Mix des Kommunizierten spielt ebenfalls eine entscheidene Rolle. Wenn man lediglich über fachspezifische Themen twittert, verliert man den Otto-Normal-Verbraucher, wenn man nur Belanglosigkeiten posted, ist man für die Industrie kaum wertvoll und wird auch nicht gefunden in der…
  • Twitter-Search: ein wichtiges Feature. Alle tweets, die man veröffentlich hat können wieder gelöscht werd, z.B. für den Fall, dass man sich vertoppt, äh vertippt hat oder so. Sie können allerdings niemals aus der twitter-Search entfernt werden, die auch durch das Firefox Ad-on twitterfox, zu den Google-Suchergebnissen hinzugefügt werden kann.
  • Diese twitter-Suchfunktion sollte man dann täglich nutzen, um nach dem eigenen Markenname etc. zu suchen, um herauszufinden, was die twitter sphere über einen selbst oder relevante Themen twittert.

Infos zum twitter-Regelwerk und zusätzlichen Tools für twitter findet ihr auf dem SEO_Blog von SEO-united.de. Ich freue mich über Meinungen und Ergänzungen zu diesem twitter-Starterguide.

twitter-guide für Anfänger weiterempfehlen!
add to del.icio.us | Add to Blinkslist | add to furl | Digg it | add to ma.gnolia | Stumble It! | add to simpy | seed the vine | | | | post to facebook



Steinmeier’s Wahlkampf auf twitter
April 21, 2009, 12:20 pm
Filed under: @work, Alltagsgeschichten, lil bit of this, lil bit of that | Schlagwörter: , , ,

Frank walter steinmeier twitter

Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerkandidat der SPD ist nun mein 200. Follower auf twitter. Vielen Dank Herr Steinmeier und viel Erfolg beim bevorstehenden Wahlkampf!  Wer F_W_Steinmeier oder mir ebenfalls gerne folgen möchte ist willkommen – @JacquesLondon



Alice Russel live @ the Jazz Café in Camden

Ablenkung ist derzeit gut und wichtig. Am Montag Abend waren es 4 meiner Arbeitskollegen und eine Funk-Band aus Brighton, die mir diese boten…Wir sahen uns in Camden im Jazz Café Alice Russel und ihre Band an, die ihr aktuelles Album „Pot of Gold“ präsentierte. Soul und Funk vom Allerfeinsten! Ich kannte Alice Russel bis Anfang des Jahres noch gar nicht, ein paar meiner Kollegen schon. Aufmerksam wurde ich auf Alice Russel durch den Track „Take your Time, change your Mind“, den ich auf einer Compilation namens „Citylounge“ habe. Den Beat des Songs hatte ich vor ein paar Wochen gesampelt und ihn als Teppich für mehrer Video-Tutorials verwendet, die ich auf der Arbeit für einen Blog produziert hatte. Sorry wegen der schlechten Tonqualität aber wir standen neben der Box…

Alice Russel live @ the Jazz Café in Camden weiterempfehlen!
add to del.icio.us | Add to Blinkslist | add to furl | Digg it | add to ma.gnolia | Stumble It! | add to simpy | seed the vine | | | | post to facebook



planlos…
jak-mail

...die beste Nachricht, die ich seit einiger Zeit erhalten habe, vom meinem guten Freund JAK aus Athen...zum Glück fliege ich nächsten Monat in Urlaub.




%d Bloggern gefällt das: