Jacques' London Blog – Uni London, Arbeiten in London, Feiern in London, Leben in London, London Stories, Urbane Kultur, London Musik, Freunde in London – Jacques in London


Starbucks ist scheiße

s1.jpgHeute ma eine Anekdote zu einer meiner meistgehassten Markennamen neben Microsoft…Starbucks! Letzte Woche traf ich mich abends nach der Arbeit mit meinem ehemaligen Prof. Peter Taylor (man erinnere sich: Supervisor meiner Masterarbeit und Chef meiens Studiengangs) an der Victoria Station, da ich nebenbei noch an einem Online-Projekt mit ihm arbeite. Wir hatten also vor uns einen Ort zu suchen, um Kaffe/Tee und Internetnutzung zu kombinieren. In London generell kein Problem. Jedes Café, Restaurant etc besitzt heutzutage einen HotSpot, um kostenlos per W-Lan im Internet zu surfen…gerade auch an den Main Stations oder High Streets. Da sich direkt an der Ecke der Victoria Station ein Starbuckscafé befand, dachte ich, ok, drückst du mal ein Auge zu und gehst mit Peter zwecks Onlinebedarfs schnell zu Starbucks rein.

Und jetzt kommts: die Pisser wollten £5 für eine Stunde W-Lan Nutzung (übrigens von T-Mobile angeboten) von uns haben! Wir hatten bereits bestellt als Peter und ich plötzlich direkt einer Meinung waren, die lautete: ‚leckt uns doch am Arsch, ihr ******. Dann sind wir auf direktem Wege rückwärts wieder aus dem Schuppen raus und haben uns ein Restaurant eines Hotels paar Häuser weiter gesucht…wiedermal ein Beweis dafür, dass man Starbucks einfach nicht unterstützen sollte. Starbucks sucks ass, und zwar BIG TIME!

Hier nun ein paar weitere Gründe, Starbucks scheiße zu finden:

– man muss fast 7 Euro für einen Kaffee und einen Muffin zahlen

– man muss aber seinen klebirgen Tisch immer selbst abwischen, weil die blöden Studenten, die dort arbeiten nicht dazu in der Lage sind.

– im Starbucks sitzen nur Pseudointellektuelle und Juppie-Ärsche auf Ledersofas

– Starbucks tut so als ob sie Ahnung von guter Musik hätten, in dem Sie kommerziellen Jazz von Samplern spielen, weil sie denken, sie hätten Ahnung von Musik und Kaffee(haus)kultur.

– Stichwort: Fair Trade + Kaffee + Starbucks…viel Spaß beim googeln!

(- die Liste kann gerne vervollständigt werden)

starbucks ist so scheisse man

Hier noch eine kleine Umfrage zum Thema:

Advertisements

7 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Da muss ich dir vollkommen Recht geben (ausser bei unserem allseits beliebten Monopolist Microsoft)! Starbucks is der grösste *****…aber umso mehr noch die Leute die gross mit Starbucks Bechern rumlaufen und meinen sie wärens… noch schlimmer sind nur die Apple-Nerds!

Kommentar von Spike

Hab da mal gearbeitet. Arbeitsbelastung 10-11 Stunden wovon aber nur 8 bezahlt werden. Kaffee kostet vielleicht n paar cent in der Herstellung. Kurz die ganzen schönen versprechungen das das der Bester sei ist auch ne Lüge. Ach ja man wird von vorn bis hinten belogen. Und am Ende um überstunden beschissen. Im Backdoor bereich kann man eigentlich gar nicht anders als sich aufzuregen weil nichts funktioniert. Die sog. Manager sind meistens Kinder und was sind Kinder? Richtig Kinder sind manchmal Grausam zu Mitarbeitern etc. ach ne ich meinte Partnern 😀

Nun ja Starbucks hat nicht nur nen Mitarbeiter sondern auch 300 meiner bekannten verloren. Viele Freunde eben.

Kommentar von jey

Hi Joscha,

danke für Deinen Comment! really sucks! Hier gibts die an jeder Ecke. In Dtl ja auch langsam…wir immer schlimmer…

Kommentar von Jacques

Starbucks ist nunmal scheisse, aber als einer der dummen studenten die dort vergessen tische und kotze von tischen an Vic station abzukratzen muss ich leider bestaetigen das DU dich leider genauso anhoerst wie der Rest der schrecklich Pseudo coolen Juppie Aersche!
P.S die Arbeitsbedingungen dort sind die schlimmsten die ich je erlebt habe.

Gruss
Metin

Kommentar von Metin

Hallo Metin,

Danke für deinen Kommentar. Da hast du recht, mein Post war recht emotional da ich ihn damals recht zeitnahe nach dem verkorksten Starbucksbesuch geschrieben habe (einer mehr…). Das Wort „blöde“ sollte an diese Stelle nicht stehen, war ich ja auch mal einer der blöden Studenten, die sich in der Gastronomie ein paar Euro dazuverdienen mussten.

Dennoch stressen mich die Starbucks-Läden immer noch, hat sich nicht viel geändert.

lg
J

Kommentar von Jacques

vollkommen richtig.
vor ein paar tagen war ich in rotterdam und als ich in utrecht (glaub ich) umsteigen musste hatte ich meine erste und einzige starbucks-erfahrung. ich hatte sage und schreibe 20 (!) minuten zeit zum umsteigen, da müsste es doch eigentlich machbar sein bei starbucks seinen kaffee zu bekommen. aber denkste. seinen vollkommen überteuerten kaffee musste man natürlich VORHER bezahlen und dann lassen sie einen warten. leute die nach dir bestellt haben bekamen vor dir ihr getränk und auch sonst hatten die bedienungen zeit um zu quasseln und kichern obwohl ich sie darauf aufmerksam machte das ich meinen zug verpasse. es endete dann damit das ich OHNE meinen bezahlten kaffee aus dem drecksladen stürmte um meinen zug noch zu kriegen.
starbucks, I ❤ u

Kommentar von Rahman

ich frage mich nur wie es so ein laden geschafft hat eine solche größe zu werden, wenn der service und das preis-leistungs-verhältnis so selten beschissen sind??

Kommentar von Rahman




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: