Jacques' London Blog – Uni London, Arbeiten in London, Feiern in London, Leben in London, London Stories, Urbane Kultur, London Musik, Freunde in London – Jacques in London


1 year London


Dear all,

heute genau vor einem Jahr, dem 9. September 2006, fuhr mich mein sehr guter Freund Björn mit seiner damaligen Freundin zum Flughafen Frankfurt/Hahn. Seit dem habe ich unser geliebtes Deutsches Vaterland offiziell verlassen und lebe in eine der, ich muss gestehn, aufregensten Städte der Welt. Viele Erwartungen wurden erfüllt, andere auch enttäuscht. Aber vor allem kamen sehr viele neue, ganz unverhoffte dazu, was schon sehr interessant war.

London ist eine sehr schnelle und aufregende Stadt, für die man Power braucht. Auch ich musste mich zuerst an ihren Rythmus gewöhnen. Es hat ein halbes Jahr gedauert, bis ich mich richtig eingelebt hatte. Aber nach nun ’schon‘ einem ganzen Jahr muss ich sagen, dass ich langsam anfange mich als Londoner zu bezeichnen. Ich fühle mich jetzt hier zu Hause, vor allem in Shoreditch, Hoxton und Islington, wo wir leben. Als ich das letzte mal nach Düsseldorf flog, fühlte ich mich zum ersten mal nicht mehr wie ’nach Hause kommen‘, was schon merkwürdig war aber auch logisch, denn mein Zuhause ist nun hier, obwohl ich Deutschland ab und an schon sehr vermisse, vor allem euch alle! Gerade jetzt nach einem Jahr harter Arbeit an der Uni und mit einer netten WG fühle ich mich recht wohl und möchte wenn möglich auch noch etwas länger in London bleiben.

Die Chancen stehn auch nicht schlecht, da ich gerade schwer auf Jobsuche bin und sich bereits erste Angebote auftun. Wo und was genau es dann am Ende sein wird steht noch in den Sternen, sicherlich aber ein Job im Bereich Online Marketing, worauf ich mich am Ende meines Masterstudiums hier spezialisiert habe.

‚Jacques in London‘ geht also erst einmal in die Verlängerung auf unbestimmte Zeit, wird aber im Oktober vorraussichtlich eine knapp 4-wöchige Kreativpause einlegen. Auch ein Master braucht einmal Urlaub 😀 und so werde ich mich mit dem Rucksack meiner Mitbewohnerin auf eine kleine aber feine Reise begeben. Natürlich werde ich mich auch von unterwegs aus melden, keine Frage, aber eben nicht über den blog und keinesfalls aus England. Wohin genau die Reise geht wird aber vorerst noch nicht verraten… 😉

Also, keep in touch! Best regards.

J

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: